~ PhytoSpezial K2 ~ 
( 2- Komponenten Doppelkonzentrat )
... Der Phytoplanktonduenger ist nach den neusten Wissenschaftlichen Kenntnissen ... Nach sieben Tagen kann das tiefgruene ... Der Phytoplanktonduenger reicht fuer mindestens 8000 Liter hochwertiges ... Geben Sie jetzt wieder einige Tropfen Phytoplanktonduenger ...

Geeignet für die Kultivierung von Phytoplankton welches die Hauptnahrungskette
für azooxanthellaten Korallen und anderen Filtrierern wie z.B. Haarsterne, Seescheiden,
Scheiben und Krustenanemonen, Röhrenwürmer und viele andere Meeresbewohner bildet.

Auch bestens geeignet für Artemia / Plankton– Reaktoren.

( alle 14 Tage von beide Nährstoffkonzentrate grün/rot jeweils 1 Tropfen auf ca. 10 Liter Salzwasser )
... Planktonduenger ... Algen Duenger... Planktonnaehrstoff ... Algennaehrstoff ... Phytoplanktonduenger ... Duenger ... Planktonnaehrstoff ... Phytoduenger ... Planktonduenger ... Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton ... Spezialduenger ... Algenduenger: Der Algenduenger ist nach den neusten Wissenschaftlichen Kenntnissen auf alle Algensorten abgestimmt. Der Algenduenger besteht aus hochwertigste Naehrstoffe ...


Für dieses Nährstoffkonzentrat wurden die besten Nährstoffe von EDTA, EDDHA u.a. verwendet.

Garantiert ohne schädlichen Chemikalien und Farbstoffe.
... Phytoplanktonnaehrstoff ... Plankton-Duenger ... Phytoplanktonduenger ... Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton ... Phytoplankton Duenger ... Planktonduenger ... Phytoduenger ... Spezialduenger ... Algennaehrstoffe ... Algen Duenger ... Plankton-Duenger ... Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton ... Spezialnaehrstoff ... Algen Duenger ... Spezialduenger ... Phytoplanktonduenger ... Planktonnaehrstoff ... Planktonduenger ...

 

Hinweise zur Herstellung

Der Phytoplanktondünger ist nach den neusten Wissenschaftlichen Kenntnissen auf das Phytoplankton abgestimmt
und besteht aus hochwertigste Nährstoffe, die wir zum größten Teil,
insbesondere die einzelnen Spurennährstoffe,
nur in großen Mengen zur Weiterverarbeitung beziehen konnten.
Auch das Spurennährstoffverhältnis ist nach den neusten Forschungsergebnissen zusammengesetzt worden.
Schädliche Spurennährstoffe wurden bewusst reduziert,
so dass sich hier keine Rückstände im Kulturgefäß ansammeln können.
Da es sich bei der Zugabe von Spurennährstoffen nur um geringe Mengen handelt,
wird für die Herstellung u.a. eine Mikroprozessorgesteuerte Waage verwendet.
PhytoSpezial K
2 wird nach den aufwendigsten aber effektivsten Verfahren hergestellt.
Es sind mehrere biochemische Prozesse notwendig
um dieses hochwertige Nährstoffkonzentrat herzustellen.

... Phytoplanktonnaehrstoff ... Plankton-Duenger ... Algen Duenger ... Phytoduenger ... Spezialduenger ... Planktonduenger ... Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton ... Phyto Duenger ... Phytoplanktonduenger ... Duenger ... Plankton Duenger ... Phytoplankton Duenger ... Phyto-Duenger ... Planktonduenger ... Algennaehrstoff ... Plankton-Duenger ... Duenger ... Phytoplanktonduenger ... Spezialduenger ...

 

Die Eigenschaften von PhytoSpezial K2

Mit PhytoSpezial K2 werden von Anfang an dem Meerwasser nur soviel Spurenelemente und Phosphat zugegeben,
wie das Phytoplankton auch im Verhältnis zum Stickstoff aufnimmt.
Mit PhytoSpezial K2 lässt sich tiefgrünes sehr hochwertiges vitaminreiches Phytoplankton kultivieren.
Es bildet sich auf der Wasseroberfläche am Kulturmedium kein brauner Rand
der durch den Zelltod des Phytoplanktons entstehen kann.
Es bildet sich auch kein Bakterienfilm der oft bei Gebrauch von anderen Planktondüngern entsteht
und sich an den Wänden des Kulturmediums als schleimiger Belag bemerkbar macht.
Es sammeln sich im Kulturmedium keine Spurennährstoffe und auch kein Phosphat an.
Die Anlage muss kaum gereinigt werden und PhytoSpezial K
2 wird etwa fünfmal schneller als Pflanzendünger verwertet.
Somit lässt sich das Plankton auch fünfmal schneller zur Verfütterung ernten.
Zooplankton vermehrt sich mit PhytoSpezial K2 gedüngtes Phytoplankton enorm schnell.
(Bei optimalen Umgebungsverhältnissen verdoppelt es sich geradezu täglich.)
PhytoSpezial K
2 ist mit herkömmlichem Pflanzendünger nicht vergleichbar.
Dieser Phytoplanktondünger sorgt für die Bildung aller lebensnotwendigen Omega-3 Fettsäuren sowie auch
für die Bildung essentieller Fettsäuren, Aminosäuren und Vitamine die für alle Korallen von großer Bedeutung sind.
PhytoSpezial K2 wurde speziell für das Phytoplankton ( nannochloropsis salina ) entwickelt
und kann auch für alle anderen Phytoplanktonarten sowie auch für Süßwasser- Schwebealgen verwendet werden.
Der Planktondünger ist steril und damit auch für empfindliche Arten geeignet.

Mit diesem Planktondünger lässt sich jede Phytoplanktonart problemlos über die zehnfache Zelldichte kultivieren.
Mit diesem Planktonduenger kann das Phytoplankton auf eine hohe Zelldichte kultiviert werden. Der Phytoplanktonduenger sorgt fuer die Bildung aller lebensnotwendigen Omega-3 Fettsaeuren sowie auch fuer die Bildung essentieller Fettsaeuren, Vitamine und Aminosaeuren die fuer alle Korallen von großer Bedeutung sind. Naehrstoff... Phytoplanktonduenger ... Spezialnaehrstoff ... Planktonnaehrstoff ... Spezialduenger ... Planktonduenger ... Algenduenger: Der Phytoplanktonduenger ist zu 100% biologisch abbaubar und wird komplett vom Plankton ... Algenduenger ... Planktonduenger ... Algenduenger: Der Algenduenger ist auch fuer alle Sueßwasseralgen geeignet. Schon wenige Tropfen von dem Algenduenger foerdern ein schnelles Wachstum mit hoher Zelldichte.

 

Lagerung und Haltbarkeit

Mit PhytoSpezial K2 können Sie viele Jahre erfolgreich Phytoplankton mit hoher Zelldichte kultivieren.
Wenn Sie Phytoplankton nur als Korallenfutter nutzen und z.B. täglich
2 Liter Phytoplankton in eine gut mit Korallen besetzte Meerwasseranlage von 1000 Liter geben,
wird der PhytoSpezial K2 erst nach ca. 11 Jahre verbraucht sein.
Wenn Sie durchgehend in einen 40 Liter Becken Zooplankton züchten und die Kultur alle zwei Wochen neu ansetzen,
würde das Nährstoffkonzentrat erst nach ca. 7½ Jahre verbraucht sein.
Bei dunkler Lagerung von 6°C bis 18°C ist PhytoSpezial K
2 geradezu unbegrenzt haltbar. ( Optimal z.B. Kühlschrank )
PhytoSpezial K
2 sollte nicht dauerhaft Temperaturen von über 25°C ausgesetzt werden.
Das Nährstoffkonzentrat darf nicht längere Zeit unter 5°C gelagert werden,
da es auf Grund seiner hohen Konzentration auskristallisieren würde.

Mit diesem Phytoplanktonduenger kann das Plankton auf eine hohe Zelldichte kultiviert werden. Der Planktonduenger sorgt fuer die Bildung aller lebensnotwendigen Omega-3 Fettsaeuren sowie auch für die Bildung essentieller Fettsaeuren, Vitamine und Aminosaeuren die fuer alle Korallen sehr wichtig sind. ... Phytoplanktonuenger ... Spezialnaehrstoff ... Phytoduenger ... Spezialduenger ... Institut f. Naturforschung u. Biochemie - (c) Abt. Meeresbiologie ...

 

Angaben zur Dosierung

100ml von dem grünen Konzentrat und 100 ml von dem roten Konzentrat
reicht für mindestens 8000 Liter tiefgrünes Phytoplankton
( Jeweils ca. 1 Tropfen auf 2 Liter Meerwasser )
oder für mindestens 80000 Liter Nachdüngung ohne Planktonentnahme.
( Jeweils ca. 1 Tropfen auf 20 Liter Meerwasser )

Innerhalb der biologischen Verarbeitungszeit des Düngers in Verbindung mit dem Meerwasser,
steigt der Nitratwert bzw. der Gesamtstickstoffwert in den ersten 3-5 Tagen noch erheblich an.
Nach 7-10 Tagen wird das Phytoplankton alle Nährstoffe vollständig aufgenommen haben
und es steht schadstofffrei zur Verfütterung bereit.
Der Nitratwert/ Stickstoffwert lässt sich nicht mit einer genauen Dosierungsangabe des Düngers bestimmen,
denn je nach Nitratgehalt/ Stickstoffgehalt des Leitungswassers variiert die Dosierung entsprechend.
Bei der Verwendung von Wasser aus einer Osmoseanlage können je nach gewünschter Planktondichte
jeweils von beiden Nährstoffkonzentraten bis zu 4 Tropfen pro Liter Meerwasser zugefügt werden.
Der optimale Nitratwert bzw. der Gesamtstickstoffwert liegt bei 40 bis 100 mg/l.
Verwenden Sie bitte anfangs ein Nitrattest- Reagenz.
Empfohlen wird Sera NO3 Test, denn hiermit wird wie erwünscht der gesamte Stickstoffgehalt gemessen.
( Siehe auch Nährstofftabelle - Zusammensetzung des Gesamtstickstoffs )
Die meisten Nitrat- Teststreifen o.ä. sind für die Messung des Gesamtstickstoffs nicht geeignet.
Von PhytoSpezial K2 wird gegenüber von herkömmlichen Pflanzendünger
ungefähr sieben mal weniger Nährstoffkonzentrat benötigt um auf einem gemeinsamen Stickstoffwert zu kommen.

Der Phytoplanktonduenger sorgt fuer die Bildung aller lebensnotwendigen Omega-3 Fettsaeuren sowie auch fuer die Bildung essentieller Fettsaeuren, Aminosaeuren und Vitamine die fuer alle Korallen von großer Bedeutung sind. ... Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton ... Phytoplanktonnaehrstoff ... Phytoplanktonduenger ... Phytoduenger ... Duenger ... Nur wenige Tropfen von dem Planktonduenger reichen fuer ... Spezialduenger ... Plankton-Duenger ... Duenger ... Phyto-Duenger ... Planktonduenger ... Algennaehrstoffe ... Spezialnaehrstoff ... Phytoplanktonduenger ... Spezialduenger ... Planktonnaehrstoff ... Planktonduenger ... Nur einige Tropfen von dem Phytoplanktonduenger reichen fuer mehrere ...

 

Die Bedeutung der Haupt- Nährstoffe

Stickstoff ist der wichtigste Hauptnährstoff und wird in vielen verschiedenen organischen Verbindungen,
vor allem aber in den Eiweißen, als Baustein benötigt. Da Eiweiße als Bausteine der Erbsubstanz und auch als
Energiespeicher dienen, sind diese auch grundsätzlich wichtig für den Stoffwechsel und die Fortpflanzung der Zellen. 
Phosphat hilft den Planktonzellen bei der Zellteilung und fördert bei geringer Dosierung die Potenz.
Zu viel Phosphat hingegen, würde das Wachstum der Zellen erheblich bremsen.

Kalium ist u.a. Bestandteil der Zellwände und schützt die Zellen vor äußeren Umwelteinflüssen.
Der Wasserhaushalt der Zellen wird vom Kalium gesteuert.
Kalium steigert die Abwehrkräfte und sorgt für kräftige Phytoplanktonzellen.
... Planktonduenger ... Algennaehrstoffe ... Nur wenige Tropfen von dem Phytoplanktonduenger reichen fuer ... Phytoplanktonnaehrstoff ... Plankton-Duenger ... Algen Duenger ... Naehrstoffkonzentrat ... Phytoplankton Duenger ... Spezialnaehrstoff ... Phyto-Duenger ... Planktonduenger ... Algenduenger ... Phytoplanktonduenger ... Spezialduenger ... Phytoduenger ... Phytoplanktonnaehrstoff ... Planktonduenger ... Spezialnaehrstoff ... Algennaehrstoff ... Nur einige Tropfen von dem Planktonduenger reichen fuer mehrere ...

 

Die Bedeutung der Neben- Nährstoffe

Calcium ist für das Phytoplankton ein essentieller Nährstoff.
Es stabilisiert die Zellwand des Planktons wodurch die Schwebealge wesentlich widerstandsfähiger wird.
Magnesium
ist einer der wichtigsten Nebennährstoffe und wird vor allem bei der Bildung von Chlorophyll benötigt.
Chlorophyll wiederum benötigen die Zellen um Licht als Energiequelle nutzen zu können.
Schwefel
sorgt für die Bildung der Aminosäuren Methionin, Cystin, Cystein, das Tripeptid Glutathion und verschiedene
Eiweißverbindungen sowie sekundäre Zellinhaltsstoffe. Schwefel steigert die Effizienz von Stickstoff
und dient zudem zur Aromatisierung und zur Geschmacksverstärkung des Phytoplanktons.

... Der Panktonduenger sorgt fuer die Bildung aller lebensnotwendigen Omega-3 Fettsaeuren sowie auch fuer die Bildung essentieller Fettsaeuren, Aminosaeuren und Vitamine die fuer alle Korallen von großer Bedeutung sind. Der Phytoplanktonduenger reicht fuer mindestens 8000 Liter tiefgruenes Plankton und ... Phytoduenger ... Spezialduenger ... Planktonduenger ... Phytoplanktonduenger ... Plankton-Duenger ... Plankton Duenger ... Phytoplanktonnaehrstoff ... Plankton-Duenger ... Algen Duenger ... Phytoduenger ... Spezialduenger ... Planktonduenger ... Der Planktonduenger reicht fuer 8000 Liter tiefgruenes Phytoplankton und ...

 

Die Bedeutung der Haupt- Spurennährstoffe

Eisen ist an der Chlorophyll- Bildung beteiligt.
Kupfer ist an den Prozessen des Eiweißaufbaus maßgeblich beteiligt und steuert im Planktonzellgewebe
verschiedene enzymatische Vorgänge. Insbesondere ist Kupfer für die Umsetzung von Stickstoff verantwortlich.

Zink sorgt für die Bildung von viel Vitaminen, Kohlehydraten und Eiweißen von hoher Wertigkeit.
Bor spielt eine Rolle beim Transport von Kohlehydraten und beim Aufbau der Zellwände.
Molybdän ist beteiligt an der Bildung von Enzymen, die den Stoffwechsel des Planktons regulieren.
Mangan ist am Photosynthese- Prozess beteiligt.
Kobalt ist gegenüber Mangan und Molybdän etwa zehnmal giftiger.
Aufgrund dessen wurde es bei der Herstellung von PhytoSpezial K
2 auch wesentlich niedriger dosiert.
Größere Mengen von Kobalt würden zudem erheblich das Wachstum von Phytoplankton bremsen.
Kobalt erhöht die Lichtrefflektion des Planktons und ist mit am Photosynthese- Prozess beteiligt.
 Es ist in der Natur grundsätzlich dort anzutreffen, wo auch die anderen Spurennährstoffe vorhanden sind.
Es ist jedoch für das Phytoplankton und auch alle Pflanzenarten nicht unbedingt notwendig,
wird aber durch Wissenschaftliche Studien u.a. auch für das Phytoplankton in sehr geringen Konzentrationen empfohlen.
Der Phytoplanktondünger enthält zudem noch insgesamt 72 weitere Neben- Spurennährstoffe / Neben- Mineralstoffe,
die den Zellaufbau stärken, die Potenz anregen, bei der Bildung von Aminosäuren und Omega-3 Fettsäuren mitwirken,
die den Stoffwechsel des Planktons anregen und an der Bildung von Vitaminen beteiligt sind.

... Phytoplanktonnaehrstoff ... Plankton-Duenger ... Algen Duenger ... Phytoduenger ... Spezialduenger ... Planktonduenger ... Geben Sie nun wieder wenige Tropfen von dem Phytoplanktonduenger dazu ... Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton ... Phyto Duenger ... Phytoplanktonduenger ... Duenger ... Plankton Duenger ... Phytoplankton Duenger ... Phyto-Duenger ... Planktonduenger ... Algennaehrstoffe ... Plankton-Duenger ... Duenger ... Der Planktonduenger ist fuer alle Phytoplanktonarten geeignet und ermoeglicht eine ... Phytoplanktonduenger ... Spezialduenger ... Planktonnaehrstoff ... Spezialnaehrstoff ... Algenduenger ...

 

Die Bedeutung der Vitamine

Vitamin B2 hilft bei der photosynthetischen Leistung und ist am Zellwachstum und Stoffwechsel beteiligt.
Vitamin B3 begünstigt den Stoffwechsel der Planktonzellen, stärkt den Aufbau der Zellwände
und ist am Photosynthese- Prozess beteiligt. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Enzymen
die im Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten eine große Bedeutung darstellen.

Vitamin B6 erhöht die Widerstandskraft gegen schädliche Lichteinwirkung, verhindert Mutationen der Zellen,
hilft bei der photosynthetischen Leistung sowie bei der Chlorophyll- Bildung und verringert den Zelltod.
Es spielt eine essentielle Rolle als Cofaktor in einer Vielzahl von biochemischen Reaktionen,
vorwiegend in Aminosäure- Stoffwechsel.

FAD und NAD Coenzyme sind verantwortlich für den Erhalt des funktionellen Status der Planktonzellen
und erhöhen in Stresssituationen die Widerstandkraft des Phytoplanktons.
... Phytoplanktonnaehrstoff ... Phyto-Duenger ... Spezialduenger ... Phytoplanktonduenger ... Phytoduenger ... Algen Duenger ... Der Phytoplanktonduenger versorgt das Plankton mit wichtigen Naehrstoffen und ... Algenduenger ... Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton ... Planktonduenger ... Algenduenger ... Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton(PhytoSpezial K2) - 2x100 ml fuer min. 8000L tiefgruenes Phytoplankton - Geeignet fuer die Phytoplanktonzucht. (Hauptnahrungsquelle fuer Korallen u.a. Filtrierern) ...

 

Sonstiges

Im Jahre 2000 entwickelten wir einen Spezial-Nährstoff (PhytoSpezial), welcher es erstmals ermöglichte
hochwertiges tiefgrünes Phytoplankton auf eine enorm hohe Zelldichte zu vermehren.
Zuvor wurden Weltweit nur gelbe bis hellgrüne, meist stark belastete Planktonansätze angeboten.
Somit war die Vermehrung von Plankton in einer privaten Anlage nicht sinnvoll.
Insbesondere die Kupfer / Phosphatwerte stiegen dabei zu hoch an.
Richtig gedüngtes Phytoplankton reinigt das Meerwasser und hemmt damit erheblich den Algenwuchs
oder vernichtet diesen gänzlich. Es belastet keinesfalls die Meerwasseranlage mit Schadstoffen.
PhytoSpezial K
2 wurde über mehrere Jahre intensiver Forschung zu einem ausgereiften Produkt entwickelt,
dass in der Qualität und der Ergiebigkeit wohl nicht zu übertreffen ist.
PhytoSpezial K
2 ist im Aqua- Bereich Weltweit das erste Nährstoffkonzentrat, welches auf zwei Komponenten basiert.
( Stand: 01/07/2010 )

... Algenduenger ... Planktonduenger ... Phytoplanktonduenger ... Algennaehrstoffe ... Planktonnaehrstoffe ... Algenkonzentrat ...

 

Warnung vor Missbrauch im Internet

Über Laboranalysen stellten wir fest, dass diverse Händler unsere Nährstoffe widerrechtlich weiterverarbeiten und
verdünnt, versetzt mit Salz und mit nicht geeigneten Kunstdüngern in falschen Nährstoffverhältnissen anbieten.
Etikettierungen sind mit einem Standard Drucker leicht selbst erstellt und garantieren keine Qualitätsware.
Wir warnen auch vor unseriösen Händlern, die mit dem urheberrechtlich geschützten
Informationsmaterial aus unseren Forschungsergebnissen werben um so ihren Dünger besser zu vermarkten.
Alle hier angegebenen Informationen und Tabellen stammen allein aus unserer Forschung
und unterliegen laut § 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG dem Urheberrecht.

... Phytoplanktonduenger ... Spezialnaehrstoff ... Phytoduenger ... ... Phytoplankton Duenger ... Der Planktonduenger enthaelt wertvolle Spurennaehrstoffe und Vitamine die fuer ... Phytoplanktonnaehrstoff ... Algenduenger ... Plankton Duenger ... Algenduenger: Der Algenduenger ist nach den neusten Wissenschaftlichen Kenntnissen auf alle Algen abgestimmt. Der Algenduenger besteht aus hochwertigste Naehrstoffe ...

 

Wichtige Hinweise zur Selbstherstellung

Da verschiedene biologische Substanzen benötigt werden,
um die natürlichen Verbindungen der einzelnen Nährstoffe zu schaffen,
raten wir davon ab, die Nährstoffe wie in der u.a. Nährstofftabelle einfach zusammen zu mischen.
Ein einfaches Zusammenbringen von Spurennährstoffe und Hauptnährstoffe würde keinen Erfolg bringen.
Der Dünger würde chemisch reagieren und es bilden sich gefährliche Giftstoffe!
Es lassen sich durchaus einige Volldünger mit Hauptnährstoffe mischen,
nicht aber mit beliebigen Spurennährstoffen.
Es gibt viele chemische Eigenschaften von Spurennährstoffen
wie z.B verschiedene Chelat u. Sulfat- Formen,
wobei die letzteren hochgiftig sind und toxisch wirken.
Auch sind viele Chelat- Verbindungen für den Einsatz in der Aquaristik nicht geeignet.
Diese detaillierte Zusammenstellung von PhytoSpezial K
2 soll nicht dazu veranlassen,
einen Planktondünger selbst herzustellen.

... Phytoplanktonnaehrstoff ... Plankton-Duenger ... Algen Duenger ... Phytoduenger ... Spezialduenger ... Planktonduenger ... Phyto Duenger... Phytoplanktonduenger ... Algenduenger ...

 

Alternativen

Sie können auch Compo- Grünpflanzendünger mit Einzelnährstoff ( Stickstoff ) entsprechend auf N:P - 17:1 mischen.
Das kommt den natürlichen Verhältnissen schon näher und ist eine bessere Alternative als reinen Pflanzendünger.
Allerdings lässt auch hier die Farbe des Planktons schon nach wenigen Tagen zu wünschen übrig.
Es wird zwar dunkel aber auch schnell blass, dünn und mager. Es wird insgesamt nicht so nahrhaft.
Bei dieser Alternative bilden sich in den Phytoplanktonzellen nur wenig essentielle Omega-3 Fettsäuren.
Auch die Aminosäuren sind nur geringfügig vorhanden und stehen in keinem natürlichen Gleichgewicht zusammen.
Das Phosphat wird bei dieser Methode auch vollständig abgebaut und Sie erhalten ein ausreichendes Ergebnis.

Der Planktonduenger wurde speziell fuer Nannochloropsis salina / oculata entwickelt und kann auch fuer alle anderen Phytoplanktonarten verwendet werden. Der Phytoplanktonduenger ist steril und damit auch fuer empfindliche Arten geeignet. Mit dem Planktonduenger laesst sich das Phytoplankton ueber die zehnfache Zelldichte problemlos kultivieren. ... Phytoduenger ... Phyto-Duenger ... Phytoplanktonduenger ...



Nährstofftabelle
  

 

NPK - 17 : 1 : 2

 

+ S und Bio Stimulator


 

Haupt- Nährstoffe:
 ... Planktonnaehrstoff ... Duenger ...

 

19,04 % N Gesamtstickstoff

 

( 8,32 % N Carbamidstickstoff )

( 1,31 % N Nitratstickstoff )

( 5,19 % Ammoniumstickstoff )

( 4,22 % Carbamidstickstoff „chloridam“ )

 

1,12 % P2O5 wasserlösliches Phosphat

2,24 % K2O wasserlösliches Kaliumoxid

 

Neben- Nährstoffe:
 ... Planktonnaehrstoff ... Duenger ...

 

4,3 % CaO wasserlösliches Calciumoxid

1,8 % MgO wasserlösliches Magnesiumoxid

0,005 % S wasserlöslicher Schwefel

... Algennaehrstoffe ... Phytoduenger ... Algenduenger ... Phyto Duenger ... Phytoplankton Duenger ...

 

Haupt- Spurennährstoffe:

 

 

0,0032 % B wasserlösliches Bor

0,0002 % Co wasserlösliches Kobalt ( Kombination )

0,0008 % Cu wasserlösliches Kupfer als Chelat von EDTA

0,14 % Fe wasserlösliches Eisen als Chelat von EDTA u. EDDHA

0,03 % Mn wasserlösliches Mangan als Chelat von EDTA u. EDDHA

0,0009 % Mo wasserlösliches Molybdän. ( Kombination )

0,0016 % Zn wasserlösliches Zink als Chelat von EDTA

 

( Plus 72 weitere Neben- Spurennährstoffe / Neben- Mineralstoffe )

 

Vitamine:

 

B2 ( Riboflavin ) / B3 ( Nicotinsäure )

B6 ( Pyridoxin. Pyridoxol, Pyridoxal, Pyridoxamin )

FAD Coenzym ( Flavin-Adenin-Dinucleotid )

NAD Coenzym ( Nicotinamid-Adenin-Dinucleotid )

... Plankton ... Duenger ... Phytoduenger ... Algennaehrstoff ... Phytoplanktonduenger ... Phyto-Duenger ... Planktonnaehrstoff ...

 

Sofort verfügbarer Wert:


 ( steigt nach 3-5 Tagen biologischer Verarbeitung erheblich an )


jeweils 1 Tropfen grün/rot auf 2 Liter destilliertes Wasser = +15 mg/l Gesamtstickstoff

jeweils 1 ml grün/rot auf 80 Liter destilliertes Wasser = +15 mg/l Gesamtstickstoff

 

Durch die Zugabe von 1 Tropfen (grün) und 1 Tropfen (rot) auf  2 Liter Plankton, steigt der Gesamtstickstoffgehalt von anfangs 15 mg/l

nach 3-5 Tagen auf  ca. 90 bis 140 mg/l Gesamtstickstoff kurzfristig an.

 

Optimaler Gesamtstickstoffwert = 40 bis 100 mg/l

 

~ PhytoSpezial K2 ~

Dieser Phytoplanktondünger ermöglicht den Verbraucher ein schadstofffreies Phytoplankton zu kultivieren.
Wir versichern dass unser Spezialnährstoff nur aus biologischen Substanzen hergestellt wurde
und sich keine chemischen und schädlichen Zusatzstoffe in den einzelnen Komponenten befinden.
Alle Nährstoffe sind zu 100% biologisch abbaubar und werden vom Plankton komplett aufgenommen.
Es können durch die Verwendung von PhytoSpezial K
2 keine Schadstoffe
wie z.b. Kupfer und Phosphate in Ihrer Meerwasseranlage gelangen.
Es handelt sich um ein Nährstoffkonzentrat von höchster Qualität.
Zwei 100 ml Flaschen enthalten 8000 Tropfen Komponenten Spezial- Nährstoff
und reichen für mindestens 8000 Liter tiefgrünes Phytoplankton.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin,
dass unser Nährstoffkonzentrat nur für den privaten Verbrauch zu verwenden ist.
Es wird in keiner Weise genehmigt diesen Spezialdünger gewerblich zu nutzen!

Der Inhalt dieser Webseite unterliegt laut § 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG dem Urheberrecht
und wird in keinen Medien veröffentlicht.
... Planktonduenger ... Phytoplankton-Duenger ... Algenduenger ... Phytoplanktonduenger ... Planktonduenger ... Spezialduenger ... einige Tropfen von dem Planktonduenger ... Phytoplankton-Duenger ... Algen-Duenger ... Spezialduenger ... Plankton-Duenger ...

 

Preise

2l Phytoplankton ( ohne PhytoSpezial K2 Spezialdünger ) - 16,50 Euro
2l Phytoplankton plus 2x50 ml PhytoSpezial K2 Spezialdünger ( für 4000 l tiefgrünes Phytoplankton ) - 32,95 Euro
2l Phytoplankton plus 2x100 ml PhytoSpezial K2 Spezialdünger ( für 8000 l tiefgrünes Phytoplankton ) - 44,95 Euro
2x50 ml PhytoSpezial K2 Spezialdünger ( für 4000 l tiefgrünes Phytoplankton ) - 18,75 Euro
2x100 ml PhytoSpezial K2 Spezialdünger ( für 8000 l tiefgrünes Phytoplankton ) - 29,90 Euro

Versicherter DHL- Versand ( Deutschland ) - 5,90 Euro
Versicherter DHL- Versand ( Europa ) - 15,90 Euro
Versicherter DHL- Versand ( Europa ohne EU ) - 28,90 Euro
Versicherter DHL- Versand ( Welt ) - 34,90 Euro
Versicherter DHL- Versand ( Rest Welt ) - 41,90 Euro

Akzeptierte Zahlungsmethoden: PayPal / Banküberweisung

... Phytoplanktonnaehrstoff ... Phyto-Duenger ... Planktonduenger ... Phytoplanktonduenger ... Phytoduenger ... Algen Duenger ... Spezialnaehrstoff fuer Phytoplankton ... Planktonduenger ... Duenger ... Planktonduenger ... Algenduenger ...

 

Kaufabwicklung

Wir versenden spätestens 1-2 Tage nach Zahlungseingang. Meistens noch am Tag des Zahlungseingangs.
Die Paket-ID zur Sendungs-Statusabfrage sowie eine Versandbestätigung und eine Anleitung erhält der Kunde per E-Mail.

Wir versenden nur frisch abgefülltes hoch potentes Phytoplankton von bester Qualität,
mit einem Reinheitsgrad von 100%. Frei von schädlichen Mikroorganismen und jeder Art von Zooplankton.